Terroir

Ursprungsorte
vortrefflicher Qualität

Typisch für das Eisacktal sind die leichten, gut durchlüfteten Böden und das eher trockene Klima. Während zu Beginn der 60er Jahre noch vorwiegend Rotweine angebaut wurden, ist die Kellerei Eisacktal heute für ihre erstklassigen Weißweine bekannt.

Terroir
dsc_0023.jpg
250 m
300 m
350 m
400 m
450 m
500 m
550 m
600 m
650 m
700 m
750 m
800 m
850 m
900 m
950 m
Sylvaner
Sylvaner
500 - 800 m

Diese Rebsorte stammt höchstwahrscheinlich aus Deutschland und wurde um 1900 in Südtirol eingeführt; heute wird sie hauptsächlich im Eisacktal angebaut. Die Sylvanerrebe fühlt sich vor allem in nicht zu hohen, luftigen und warmen Hanglagen des mittleren Eisacktales wohl. Die flachgründigen schottrigen Verwitterungsböden verleihen dem Wein seine unvergleichliche Feinheit und Eleganz, die zwar an die gleichnamigen Weine jenseits der Alpen erinnert, die Eisacktaler Eigenart aber unverkennbar wiederspiegelt.

Müller Thurgau
Müller Thurgau
500 - 980 m

Der Müller Thurgau ist aus einer Kreuzung zwischen Riesling und Madeleine Royale entstanden und ist nach seinem Züchter Prof. Hermann Müller benannt, der aus dem Thurgau (Schweiz) stammte und die überaus erfolgreiche Kreuzung Ende des 19. Jahrhunderts in Geisenheim (Deutschland) durchführte. Im Eisacktal gedeiht diese Sorte hauptsächlich in höheren Lagen auf warmen Hangterrassen mit sehr feingliedriger Bodenstruktur. Das mit zunehmender Meereshöhe rauere Klima und vor allem die warmen Tage und kühlen Nächte in der Reifezeit verleihen dem Müller Thurgau die Frische und Aromenvielfalt, die ihn so begehrt machen.

Grüner Veltliner
Grüner Veltliner
450 - 780 m

Die Veltlinerrebe kommt aus Österreich und wird in Südtirol fast ausschließlich im Eisacktal angebaut. Nachdem der ursprünglich heimische Frührote Veltliner fast vollständig verschwunden ist, wird heute nahezu ausschließlich Grüner Veltliner angebaut. Er liebt etwas tiefgründigere, fruchtbare, aber trotzdem warme Böden, die ihm jene Charakteristik einhauchen, die den Wein zu einer echten Rarität in der Südtiroler Weinszene macht.

Pinot Grigio
Pinot Grigio
480 - 650 m

Der Pinot Grigio (oder Ruländer) ist eine der edelsten Sorten aus der Reihe der Burgunderfamilie. Besonders wohl fühlt er sich auf den etwas schwereren lehmhaltigen Böden des mittleren und unteren Eisacktales, die ihm eine Kraft und Ausdrucksstärke verleihen, die seinesgleichen sucht.

Kerner
Kerner
590 - 970 m

Die Kernerrebe ist eine Kreuzung zwischen Vernatsch und Riesling, die um 1930 in Weinsberg - Deutschland durchgeführt wurde. Die Rebe gedeiht am besten auf sehr leichten schottrigen und sandigen Böden in den höheren Lagen des mittleren Eisacktales, wo das Klima von vielen Sonnenstunden gekennzeichnet ist. Trotz der späten Reife kann dadurch ein sehr kraftvoller und schmackhafter Wein geerntet werden, der sich großer Wertschätzung erfreut.

Gewürztraminer
Gewürztraminer
420 - 775 m

Von ihrem Ursprungsgebiet - dem Weinort Tramin - ausgehend, hat sich die Rebe inzwischen auf der ganzen Welt verbreitet. Die Gewürztraminerreben stehen im Eisacktal in den besten, von der Sonne verwöhnten Terrassenanlagen, die dem Wein sein unverwechselbares typisches, intensives Aroma verleihen, das ihn zu einem der hochwertigsten Weißweine macht.

Weissburgunder
Weissburgunder
460 - 710 m

Aufgrund der hohen Ansprüche an Klima und Lage gedeiht der Weißburgunder nur im südlichen wärmeren Teil des Eisacktales. An den sonnendurchfluteten Hängen, die von Porphyr als Urgestein gekennzeichnet sind, entsteht ein Wein mit unverwechselbarem Burgunderaroma und ausgeprägtem Charakter.

Chardonnay
Chardonnay
475 - 720 m

Die Rebe stammt aus Burgund, wo man sie bereits seit dem 14. Jahrhundert kennt und ist heute auf der ganzen Welt verbreitet. Der Chardonnay wächst im Süden des Eisacktales, wo er ideale Klima- und Bodenverhältnisse vorfindet, die seine Charakteristik und den besonderen Geschmack prägen.

Sauvignon
Sauvignon
420 - 750 m

Diese Rebsorte stammt aus Frankreich, wurde in Südtirol vor ca. 100 Jahren eingeführt und wird im Eisacktal erst seit einigen Jahren angebaut. Die warmen, frostgeschützten, nach Südosten geneigten und aus Porphyr-Urgestein entstandenen Böden des unteren Eisacktales verleihen dem Wein jene Charakteristiken, welche den Sauvignon zu einer der edelsten weißen Sorten gemacht haben.

Riesling
Riesling
580 - 820 m

Der Riesling stammt aus Deutschland und zählt zu den hochwertigsten Gewächsen. Die Rebsorte wurde von Erzherzog Johann von Österreich im 19. Jh. nach Südtirol gebracht. Riesling wird in klimatisch kühleren Weinbaugebieten erzeugt und wird fast ausschließlich in steilen Hängen angebaut. Somit findet diese edle Rebsorte im Eisacktal die besten Voraussetzungen.

Vernatsch
Vernatsch
395 - 720 m

Der Vernatsch als typische und meistangebaute Rebsorte Südtirols ist im Eisacktal nur vereinzelt zu finden. Die Anbauzone am Talausgang nördlich von Bozen kommt den Bedürfnissen der Vernatschrebe sehr entgegen und sorgt für seine sortentypische Eleganz und Fruchtigkeit, die den Wein zum bekanntesten Rotwein Südtirols machen.

Blauburgunder
Blauburgunder
360 - 710 m

Der Blauburgunder ist ein Wein edelster Herkunft, dessen Reben aus dem französischen Burgund stammen. Er wird seit ca. 100 Jahren in Südtirol angepflanzt. Die warmen Hänge um Atzwang im südlichen Eisacktal eignen sich in besonderer Weise zum Anbau dieser sehr bekannten Rebsorte und verleihen dem Wein den typischen Ausdruck und die Kraft, die ihn zu einem der nobelsten Rotweine machen.

Lagrein
Lagrein
230 - 400 m

Die Lagreinrebe ist eine der wertvollsten einheimischen Rotweinsorten. Seit Jahrhunderten wird sie vor allem auf den warmen, schottrigen Ablagerungsböden um Bozen–Gries angebaut, auf denen sie äußerst charaktervolle und ausdrucksstarke Weine hervorbringt.

Zweigelt
Zweigelt
500 - 730 m

Die Zweigeltrebe hat sich aufgrund ihrer Eignung für höhere Lagen einen fixen Platz in der Vielfalt der Eisacktaler Rebsorten erobert. Der Wein wird aus ausgesuchten vollreifen Zweigelttrauben gewonnen, im Edelstahltank vergoren und im Holzfaß ausgebaut. Dadurch behält er seinen frischen, fruchtigen und jugendlichen Charakter.
Er besticht durch die leuchtende, granatrote Farbe und erinnert mit seinem feinen ausgeprägten Duft an Kirschen und Waldbeeren.
Im Gaumen wirkt er frisch und mineralisch, kombiniert mit erdig weichen und angenehmen Tanninen sowie dezenter Säure.

Kellerei

Kellerei Eisacktal
Synonym für exzellente Weissweine.

Die Kellerei Eisacktal, jüngste Genossenschaftskellerei Südtirols, wird wegen ihrer exzellenten Weißweine weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt

ek_lands._014.jpg
Werte & Vision
Mit Gespür & Sorgfalt
Moderner Wineshop
Edle Tropfen, bequem online kaufen
kellerei-ueber-uns.jpg
Über uns
Damals & heute
geschaeft_00012_1.jpg
Vinothek
Verkostungs- & Präesntationsraum
Die Kellerei